Alternativ-Ballettunterricht

Aus der "Tänzerischen Früherziehung"
Aus der „Tänzerischen Früherziehung“

Liebe Eltern, Großeltern und Angehörige der Ballettschülerinnen,

im September habe ich Ihnen schon einmal geschrieben, um mit Ihnen während der gesetzlich angeordneten Corona-Pause so gut es geht, Kontakt zu halten.

Im Rahmen meiner aktiven Bemühungen habe ich Anfang November vier Video-Balletstunden abgehalten und auf die Homepage gestellt. Ich habe jedoch noch keine Reaktionen dazu gehört, ob und wie dieses Angebot angekommen ist.

Ich will in meinen Überlegungen und Aktivitäten nicht nachlassen und überlege, ob ich – wie bereits schon einmal –Zoom-Video-Ballettstunden abhalte.

Bitte informieren Sie sich darüber auf unserer Homepage.

Sie sehen, dass ich die Ballettschule unter keinen Umständen vorübergehend völlig schließen möchte, da wir alle hoffen, dass es so bald wie möglich wieder weitergeht.

Ich bedanke mich nochmals bei Ihnen allen, die Sie mir in dieser schweren Zeit trotzdem die Treue gehalten haben

Ich kann selbstverständlich nicht erwarten, dass Sie, soweit Sie das überhaupt akzeptieren würden, den vollen Monatsbetrag entrichten, sondern äußere die Bitte, dass Sie für Dezember und Januar jeweils die Hälfte überweisen.

Wie es im Januar weitergehen wird, werde ich mich informieren und im Einvernehmen mit Ihnen, versuchen zu regeln.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventszeit, gesegnete Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr.

Liebe Grüße von Ihrer Martha Jacob